Heringsessen

Am Aschermittwoch trafen sich die Holzhäuser LandFrauen zum traditionellen Heringsessen im Vereinshaus Alte Schule um 19.00 Uhr. Für diese beliebte Veranstaltung hatten sich knapp 30 LandFrauen angemeldet. Seit vielen Jahren wird das Heringsessen von unseren langjährigen Mitgliedern Beate, Eva, Heide und Gisela in liebevoller Teamarbeit vorbereitet.

Beate, Gisela, Heide und Eva (von links)

Das “Heringsteam“ trifft sich dazu bereits einen Tag vor dem Event,  um die Matjesfilets  zu schneiden sowie die Zutaten für die Soße,  deren Mischungsverhältnis für viele noch immer geheimnisumwoben bleibt,  frisch zu zubereiten.

Der Tradition entsprechend, stammen die zum Gericht gehörenden Kartoffeln natürlich aus Burgholzhausen. Sie werden von der ortsbekannten Landmetzgerei Kempf geliefert.

Pünktlich um 19.00 Uhr war die Alte Schule mit vergnüglich gestimmten LandFrauen bestens gefüllt, die sich das leckere Heringsgericht mit den dazu angepassten Getränken schmecken ließen. In der geselligen LandFrauen Runde hörte man immer wieder wie vorzüglich der Hering doch sei und wie schön der Abend ist und dass doch alles immer viel zu schnell zu Ende sei.

Da vom Hering wie immer reichlich vorhanden war, hatten sich die Teilnehmerinnen gleich vorsorglich kleine Töpfchen mitgebracht, um die Reste vom Heringsschmaus mit nach Hause zu nehmen. Auch dies gehört zur Tradition.

Das Vorstandsteam der LandFrauen nutzt jetzt noch einmal die Gelegenheit den Köchinnen ganz besonders herzlich für Ihren uneigennützigen Einsatz zu danken, verbunden mit dem Aufruf:  Macht bitte weiter, wir freuen uns schon alle auf das nächste Jahr.

 

Bericht und Fotos: Doris Steingrube