Schlagwort-Archive: All-4-Rock

Choryfeen 2017

Keep on rocking, Choryfeen

Es war ein spontanes Versprechen: „Zugabe geben wir dann im nächsten Jahr“ hatte unser Chorleiter Ekki Voigt dem begeisterten Publikum bei unserem ersten Auftritt mit der Burgholzhäuser Rockband „All-4-Rock“ im Mai vergangenen Jahres zugerufen.

Ein Frauenchor, ein Wort: auch in diesem Jahr wagten sich die Choryfeen auf die Bühne von „Rock in den Mai“, eine gemeinsame Veranstaltung des Turnvereins Burgholzhausen und All-4-Rock mit insgesamt drei Bands und fünf Stunden Live-Musik. Diesmal hatten wir uns den Rythm&Blues-Klassiker „Stand by me“ von Ben E. King vorgenommen, ein Wunsch der gastgebenden All4Rocker – und eine sehr gute Wahl, wie wir fanden. Bereits die erste Probe mit der Band machte Laune und verwandelte uns in einen wippenden, schnipsenden, groovenden Frauenchor. Auch wenn zugegebenermaßen die Mitklatschfolge, die Drummer Michael uns nach kurzem Aufwärmen aufgab, zunächst alles andere als leicht war. „Singen und klatschen gleichzeitig? Das klappt doch nie!“, seufzte eine der Choryfeen irgendwann verzweifelt – und sprach den meisten Mitsängerinnen aus dem Herzen. Doch während des Konzerts wurden wir eines Besseren belehrt: es klappte doch!

Choryfeen 2017
Choryfeen mit All-4-Rock bei Rock in den Mai 2017

Auch die schwarzen Chormappen blieben – wie schon beim ersten Auftritt auf der Rockbühne – zu Hause. Immerhin haben wir uns ja vorgenommen, künftig mehr Lieder auswendig zu singen. Und die Background-Vocals, die wir diesmal zum Besten gaben, boten sich dafür geradezu an und kamen sogar ohne die pantomimischen Eselsbrücken aus, mit denen Chorleiter Ekki unserem Gedächtnis und unseren Lachmuskeln sonst gern einmal auf die Sprünge hilft.

„Das war der beste Beitrag bisher, richtig schön melodiös“, lobte eine Zuhörerin nach dem Auftritt. Tatsächlich hatte der neue stimmgewaltige All-4-Rock-Sänger J.P. dem Publikum bis dahin mit jeder Menge handfester Rocksongs, von AC/DC bis Neil Young, ordentlich eingeheizt – und die ein oder andere von uns schon vor dem Auftritt unweigerlich zum Mitsingen animiert.

„Keep on rocking in a free world?“ – Yes, we can!

 von Anja Ettel


Choryfeen rocken in den Mai

 

Wow, was ein Abend dieser 30. April 2016: Drei Live Acts rocken in den Mai und unterhalten die über 350 Gäste non-stop in der TVB Turnhalle über fünf Stunden lang mit bestem Rock: Freihaus, All-4-Rock, und May & Friends. Drei unterschiedliche Musikrichtungen, für alle Besucher und Geschmäcker was dabei. Die Halle ist schnell voll, das Publikum tanzt, man unterhält sich und singt und rockt mit! Zwei der Bands, darunter die gastgebenden All-4-Rock, spielen mit überwiegend Burgholzhäuser Musikern! Und was passiert so, wenn man als Burgholzhäuser Frauenchor den gleichen Probetag wie All-4-Rock hat und sich nach der Probe schon wieder zum Absacker in der gleichen ortsansässigen Gaststätte trifft? “Hey, wir müssten doch echt mal was zusammen machen? In vier Wochen ist Rock in den Mai in der Turnhalle. Rockband meets Frauenchor! Das wär doch ein super Burgholzhäuser Cross over! …”

Gesagt getan, ‘ne Frau, ein Wort oder doch kalte Füße? Nee, das ziehen wir jetzt durch!

So kam es, dass die ChoryFeen als Überraschungsgast gemeinsam mit All4-Rock auf der Bühne standen und zusammen “Hey Jude” von den Beatles in einer speziell für diesen Abend arrangierten Version präsentierten! Wir, die Band und die Choryfeen mit unserem Interims-Chorleiter Ekki Voigt, hatten alle zusammen sichtbar viel Spaß und … das Publikum scheinbar auch. Die Besucher gingen voll mit und es war ein grandioser Klang als die ganze Halle gemeinsam immer wieder den Schlussteil sang: Na na na nanana na… Wie sagte Ekki so schön spontan? Zugabe geben wir dann im nächsten Jahr.

Und … falls (?) es ein nächstes Mal geben sollte, werden die Mikros bestimmt auch noch besser ausgerichtet und Drummer Michi darf dann auch wieder in die Vollen gehen!

Cross over à la Burgholzhausen! Musik verbindet.

Bild: Roger Jung
Choryfeen mit All-4-Rock Sänger Jimmy

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild: Roger Jung
Ei, sin die locker druff… Choryfeen mit Dirigent Ekki Voigt (links) und All-4-Rock

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild: Roger Jung
Finale: Gitarrist Axel (hinten rechts) ist voll auf begeistert – und Chorleiter Ekki (links) ist stolz auf die “Mädels”.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder 1-3 All-4-Rock mit Choryfeen: Roger Jung

 

Hier noch ein paar Bilder vom großen Finale, als es hieß: alle Bands auf die Bühne!

All-4-Rock, May & Friends, Freihaus und einige Choryfeen zum großen Finale auf der Bühne
Großes Finale!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

All-4-Rock, May & Friends, Freihaus und einige Choryfeen zum großen Finale auf der Bühne
All-4-Rock, May & Friends, Freihaus und einige Choryfeen zum großen Finale auf der Bühne

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Choryfeen freuen sich übrigens immer über Frauen, die auch Freude am Singen haben. Einfach mal Kontakt aufnehmen oder direkt zu einer Probe kommen und reinschnuppern.